Über mich

Mein berufliches Leben begann als Pianistin und Klavierpädagogin und erweiterte sich in all den Jahren stetig. Ich erlaubte mir, meine Identität immer wieder zu erweitern und kulturland in der heutigen Form ist eines der Resultate aus all den Erfahrungen.

Auf dem Hof entdeckte ich die Magie der Kuhglocken

Pianistin,Klangsurferin, Klavier- und Musikpädagogin.

Als Pianistin/Musikerin bin ich eine Grenzgängerin. Neue Musik wie auch besondere Konzertformate, in denen ich den Tiefgang suche und/oder dem Publikum Raum gebe für ihre inneren  Erfahrungen sind mein Ding. Als Klavier- und Musikpädagogin habe ich immer wieder neue Wege beschritten. Auf der Seite www.kraftortmusik erfahren Sie mehr darüber.

Käsen ist wie Musikmachen: Hören, Spüren, Tanzen

Bäuerin und Sennin

Während über 20 Jahren arbeitete ich nebst meinen musikalischen Tätigkeiten als Bäuerin und Sennin hier auf dem Hof und auf der Alp zusammen mit meinem Partner, dem Biobergbauer und Politiker Lorenz Kunz. Diese Zeit transformierte mich. Sie veränderte meine Tätigkeit als Musikerin nachhaltig. Lesen Sie mehr über diese Zeit  unter die Geschichte von kulturland.

Dem Fluss folgen, mein Navigator als Coach und Facilitator

Facilitator, Coach

Seit über 30 Jahren begleitet mich die Prozessarbeit von Arnold Mindell in verschiedenen Formen. Zunächst als Selbststudium, um meine Musik und den Unterricht zu beleben. Später folgte ein Studium in Unintentional Music bei Lane Arye.  Nach vielen Jahren der Praxis mit dieser Arbeitsweise, entschloss ich mich für eine Weiterbildung am Deep Democracy Institute. Daraus wurde eine neue Ausbildung, die meine Tätigkeit erweiterten. So arbeite ich heute auch als Coach und Facilitator mit Einzelpersonen und Gruppen. Selbstverständlich verbinde ich die Coachingtätigkeit oft mit Kunst und Musik. Ich habe einen Diplomabschluss in Prozessarbeit und bin Mitglied von IAPOP ( International Association of Processoriented Psychology)

Meine Hündin Tosca begleitet mich auf fast allen Wegen

Prozessarbeit, Kunst und Musik sind nun die Schwerpunkte meiner Arbeit und finden auf dem Hof im Atelier oder draussen in der Natur statt.
In Bern arbeite ich regelmässig im Myke Keller 48, Münstergasse 48.
International arbeite ich häufig über Skype, auch in Englisch und Französisch.

Bio Magdalena Schatzmann